side-area-logo
Empfehlen
Share
Getagged in
Projekt

Sparkassenakademie Pariser Platz, Stuttgart

Die Sparkassenakademie Stuttgart ist ein Weiterbildungszentrum aller baden-württembergischen Sparkassen mit Boarding House und Kindertagesstätte.

Die Herstellung der Außenanlagen erfolgte in der Zeit von Oktober 2013 bis März 2014 und bestand aus einer intensiv gestalteten Dachfläche und dem Vorplatz.

Zunächst wurde die Dachfläche auf der Ebene des 1. Obergeschosses hergestellt. Diese wird auf drei Seiten von dem Gebäude der Sparkassenakademie eingerahmt. Auf dieser Ebene befindet sich auch die Kindertagesstätte.

Die Gestaltung teilt sich auf in einen parkähnlichen Aufenthaltsbereich mit Grünflächen und den verschieden gestalteten Spielflächen im Bereich der Kindertagesstätte.

Die Grünflächen werden eingefasst von eigens angefertigten, 8 mm starken Stahleinfassungen, die richtungs- und höhenmäßig geschwungene Formen aufweisen. Das Gesamtgewicht der lackierten Stahleinfassungen beträgt ca. 4t.

Die Bepflanzung erfolgte mit einem speziell für diesen Bereich zusammengestellten Staudensortiment.

Im Bereich der Kindertagesstätte wurde eine Gebäudewand für die Montage einer Kletterwand genutzt. Diverse Spielelemente ergänzen hier die Außenanlagen.

Für die Wege- und Platzflächen wurde ein TerraWay- Belag verwendet. Hierbei handelt es sich um einen epoxidharzgebundenen Belag, der wasserdurchlässig ist und optisch mit einer wassergebundenen Decke vergleichbar ist.

Wichtig für die Verwendung aller Baustoffe auf dem Dach war die Einhaltung der brandschutztechnischen Vorschriften.

Schüttstoffe für den Unterbau der befestigten Flächen und Substrate für die Vegetationsflächen wurden mittels Silo- Gebläsezug über Schläuche auf das Dach geblasen und dort in Handarbeit eingebaut.

Einbauten und Ausstattungsgegenstände, wie z.B. Stahleinfassungen der Hochbeete oder Spielgeräte für die Kindertagesstätte wurden mit mobilen Turmfaltkränen eingebracht.

Unter dem hauptsächlich funktional gestalteten Vorplatz wurde eine Rigole zur Rückhaltung des anfallenden Oberflächenwassers mit einem Fassungsvermögen von 40 m³ eingebaut.

Charakteristisch für den Vorplatz sind die drei in Dreiecksform gestalteten und erhöhten Rasenflächen. Die Oberflächen der drei  Flächen liegen in einer Ebene.  Besonderer Wert wurde hier auf die exakt ausgeführten Böschungskanten gelegt.

Die Bepflanzung erfolgte mit Solitärgehölzen und Kirschen.

Zwischen den Rasenflächen verlaufen die in Asphalt ausgeführten Zugangswege. Die Oberfläche der Asphaltbeläge wurde durch ein sog. Grinding-Verfahren veredelt. Hierbei wird das Zuschlagskorn freigelegt, so dass die Asphaltoberfläche in einem grauen Farbton erscheint.

 

Ausführendes Planungsbüro:

Koeber Landschaftsarchitektur

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich, damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Zustimmen" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

UA-72823162-1